Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Manfred Weretecki

DIE LINKE im Rat der Stadt Warstein

Stellungnahme zum Artikel „Ein Hoch auf das Bekenntnis zum Trinkwasserschutz“

(C) Soester Anzeiger Warstein

Überrascht und traurig habe ich den Bericht (Die Woche ist um) von Reinhold Großelohmann, in der Samstagsausgabe vom 22.05.2021, des Warsteiner Anzeigers gelesen. Erstmal Danke Reinhold für den klasse geschriebenen Artikel. Dank an Karl Beleke für seine „Tat“! Das was Karl geschrieben hat, ist eine Aussage die bis auf die 50 Mitarbeiter der Steinindustrie vermutlich alle Warsteiner teilen. Ich weiß das juristisch gesehen der Inhalt des Textes keine Rolle spielt.

Aber hier von einer Straftat zu sprechen ist völlig überzogen. Eine Straftat wäre es natürlich nur wenn die Stadt hier wirklich geschädigt worden wäre, die Beschriftung ist aber eigentlich doch eine Aufwertung des Steines. Wenn unser erster Bürger hier so kleinlich reagiert, muss er natürlich auch eine Großfahndung nach dem „Täter“ mit der schwarzen Farbe veranlassen, denn das wäre dann ja genauso Sachbeschädigung!
Auch wenn unser Bürgermeister Jurist ist, kann man doch wohl etwas mehr Fingerspitzengefühl erwarten.

Oder macht hier die Steinlobby soviel Druck, dass die Stadt so reagiert? Vor ein paar Jahren hatten wir LINKEN unser „Sprengfrühstück“ ein paar Meter vom „Tatort“ entfernt, wir hatten damals gegen die Sprengungen, die zu dem Zeitpunkt sehr nah an der Wohnbebauung waren, demonstriert. Wir wurden natürlich auch angezeigt, aber nicht vom Bürgermeister, sondern von der Steinindustrie. Das Verfahren wurde vor Gericht eingestellt. Wenn Karl Beleke seinen Spruch ans Rathaus gepinselt hätte, könnte ich die Reaktion ja noch nachvollziehen, aber bei einem Stein?

Juristen scheinen ja dazu zu neigen, das Einlösen eines gefunden 20 Cent Pfandscheines, einer Supermarkt Kassiererin, mit den Steuerhinterziehungen eines Uli Hoeneß gleichzusetzen.

Mal sehen was mich und den Anzeiger für die Unterstützung einer „Straftat“ erwartet?

Ich bin gespannt und wünsche viel Erfolg!


Für DIE LINKE im Stadtrat Warstein
Manfred Weretecki


Der Kreisvorstand:

Der Vorsitzende
(Kreisgeschäftsstelle)
Manfred Weretecki
Manfred Weretecki

Manfred Weretecki
Redderweg 7
59581 Warstein-Sichtigvor
02925 3311
01717805901
manfred.weretecki@die-linke-kreis-soest.de
Facebook

Die Vorsitzende
Iris Fenzlein
Iris Fenzlein

Iris Fenzlein
Grüne Hecke 18
59494 Soest
02921 84006
01704740220
iris.fenzlein@die-linke-soest.de

Schatzmeister
Manfred Kutschera
Manfred Kutschera

Manfred Kutschera
Blumenstraße 1
59555 Lippstadt
02941 8287754
01786584904
manfred.kutschera@die-linke-kreis-soest.de
Facebook

Geschäftsführer
(Medien & Kommunikation)
Michael Bruns
Michael Bruns

Michael Bruns
Nußbaumallee 45
59557 Lippstadt
01707545045
michael.bruns@die-linke-lippstadt.de
Facebook

 

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Bärbel Prünte
Bärbel Prünte

Bärbel Prünte (aus Werl)
baerbel.pruente@die-linke-werl.de 

Vorstandsmitglied
(Schriftführung)
Julika Stephan
Julika Stephan

Julika Stephan
Hachtorstraße 37
59602 Rüthen
017610145416
julika.stephan@dielinke-kreis-soest.de

Vorstandsmitglied
(Mitgliederbetreuung)
Monika Steltemeier
Monika Steltemeier

Monika Steltemeier
Grüner Weg 36
59556 Lippstadt
m.steltemeier@web.de

Vorstandsmitglied
(Bühne, Sound, Technik & Transporte)
Hans-Otto Spanke   
Hans-Otto Spanke   

Hans-Otto Spanke   
Walkemühle 30   
59581 Warstein   
02902 51743   
01707808051
h.o.spanke@t-online.de 

Vorstandsmitglied
(Mitgliederverwaltung, Drogenpolitik)
Martin Rediker
Martin Rediker

Martin Rediker
Elisabethstraße 5
59555 Lippstadt
02941 59409
mrediker@web.de

Jugendvertreter im Kreisvorstand
(Jugendpolitik, Linksjugend, Stellvertretender Schriftführer)
Robert Helle
Robert Helle

Robert Helle
Telefon 015125571738
robert.helleDIELINKE@gmx.net