Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Ortsverband Lippstadt

Lippstadt: DIE LINKE distanziert sich von "Spaziergängen"

Michael Bruns

Infektionsschutz und soziale Sicherheit für alle!

Ich mache die, der Pandemie geschuldeten, Beschränkungen nicht. Teilweise erscheinen sie widersprüchlich. Zudem fehlt es an Maßnahmen wie höherem Kurzarbeitergeld, Hartz IV oder dauerhaftem Pflegebonus für alle. 

Aber Gesundheit ist das Wichtigste. Ich kann nur dazu aufrufen, sich an die Regeln zu halten. Ich finde es sehr schön, dass das auch die große Mehrheit der Menschen in unserem Land und auch hier in Lippstadt tun. Das zeigt ja auch so eine "Spaziergang-Demo", die ganz bestimmt nicht die Breite der Gesellschaft widerspiegelt. 

Von den sogenannten "Spaziergängen" distanziere ich mich persönlich, und meine Fraktion und Ortsverband DIE LINKE auch. 

Es würde von Liebe und Fürsorge zeugen sich um seine Nächsten und Mitbürger zu sorgen und gegen Corona vorzugehen statt "ganz viel Liebe" zu brüllen. 
Bitte lassen Sie sich impfen und halten Sie sich an die Regeln, das ist der beste Weg aus der Pandemie! 

Mit Nazis, Rechtspopulisten oder Querdenkern demonstriert man nicht! Querdenker sagen "Freiheit", aber meinen Freiheit nur für sich, verlängern die Pandemie und gefährden andere. 

Auf allen Demonstrationen sollten Masken getragen werden und Abstände eingehalten werden. Ich erwarte von den zuständigen Stellen entsprechende Auflagen! 

Viele Grüße

Michael Bruns,
Vorsitzender DIE LINKE Ratsfraktion Lippstadt und ein Sprecher des Ortsverbandes 


Bitte unterschreiben Sie den überparteilichen Aufruf:
Der Weg aus der Pandemie ist kein „Spaziergang“
https://netzwerk-lippstadt.de/2022/01/aufruf/

Verwandte Nachrichten

  1. 1. Februar 2022 Lippstadt: Geradedenken am Bernhardbrunnen

Verwandte Links

  1. https://www.die-linke.de/themen/corona/
  2. https://netzwerk-lippstadt.de/2022/01/aufruf/