Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Iris Fenzlein, Dirk Wikens-Hagenkötter

DIE LINKE gratulierte Soesterinnen zum Frauentag

Mit rund 500 Narzissen beglückwünschten die LINKEN am Samstag die Soesterinnen zum Frauentag.

Mit einer Narzisse beglückwünschten die LINKEN am Samstag die Soesterinnen zum Frauentag. In der Fußgängerzone machte der neue Ortsverband der Partei DIE LINKE auf seine Gründungsmitgliederversammlung am kommenden Dienstag aufmerksam.

"Vor allem geht es uns aber darum, dass die Gleichberechtigung von Frauen immer noch nicht selbstverständlich ist", so Iris Fenzlein, Sprecherin der Soester LINKEN. "Frauen verdienen bei gleicher Arbeit immer noch weniger als Männer. Deshalb ist ein Streiten für den gesetzlichen Mindestlohn auch ein  Streiten für Frauenrechte."

Es waren nicht nur Frauen, die am Infostand stehen blieben und sich die Materialien ansahen. Die meisten Passanten zeigten sich interessiert und begrüßten die Gründung eines Soester Ortsverbandes.

Der internationale Frauentag wird weltweit am 8. März von vielen Frauenorganisationen begangen. Er geht zurück auf den Kampf für Gleichberechtigung und Frauenwahlrecht. 

In der DDR war der internationale Frauentag gesetzlicher Feiertag, dafür wurde Muttertag nicht begangen. Auch heute gilt bei vielen Frauen der Frauentag als Alternative zum Muttertag, da sie diesen als zu reaktionär und traditionell ansehen.

Für die Soester LINKEN

Dirk Wilkens-Hagenkötter