Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stadt Lippstadt

Lippstadt: Hilfe bei Fahrt zum Impfzentrum

Terminvereinbarung und Kostenübernahme - Seniorenbüro bietet älteren Menschen Unterstützung rund ums Impfen an

Presseerklärung der Stadt Lippstadt 02.02.2021:

"Lippstadt. Seit Anfang der vergangenen Woche können über 80-jährige Menschen, die nicht in Senioren- oder Pflegeheimen wohnen, einen Termin im Impfzentrum in Soest vereinbaren. Auch aus Lippstadt haben in den vergangenen Tagen viele ältere Menschen einen Impftermin reserviert, wissen Marietheres Koch-Fechteler und Sylvia Helmig aus dem Seniorenbüro der Stadt Lippstadt. „Sowohl bei der Terminvereinbarung als auch bei der Organisation der notwendigen Fahrten zum Impfzentrum haben ältere Menschen häufig die Unterstützung von Verwandten, Nachbarn oder anderen nahestehenden Personen“, wissen die beiden Mitarbeiterinnen.

Gleichwohl ist den Ansprechpartnerinnen aus dem Seniorenbüro bewusst, dass nicht alle älteren Menschen eine solche Unterstützung erhalten. Für diese Menschen bietet die Stadt Lippstadt in mehrfacher Hinsicht Hilfe an. So können bei Bedarf über das Seniorenbüro Termine fürs Impfen im Impfzentrum vereinbart werden. Darüber hinaus können von dort auch die Kosten für die Fahrten zum Impfzentrum übernommen werden, wenn eine Übernahme der Kosten durch die Krankenversicherung nicht möglich ist und nur geringe Renteneinkünfte und keine größeren Rücklagen vorhanden sind. Bürgermeister Arne Moritz freut sich, dass zu diesem Zweck Spendenmittel zur Verfügung

stehen: „So können wir dort, wo es notwendig ist, unbürokratisch helfen.“

Weiterhin vertritt Arne Moritz aber auch die Auffassung, dass eine Impfung gegen das Corona-Virus möglichst in den Hausarztpraxen vor Ort erfolgen sollte. „Angesichts eingeschränkter Zulassungen von Impfstoffen und Lieferschwierigkeiten der Arzneimittelhersteller müssen wir allerdings nach derzeitigem Stand davon ausgehen, dass Impfungen für die älteren Lippstädter

Bürgerinnen und Bürger, die nicht in Senioreneinrichtungen leben, für einige Wochen zunächst nur im Impfzentrum in Soest möglich sind.“ Daher sei das Angebot der Stadt Lippstadt eine gute Unterstützung für diese Zielgruppe."

Mehr Informationen


So erreichen Sie uns

Ortsvorstand DIE LINKE. Lippstadt:

Sprecherinnen und Sprecher

Michael Bruns

Nußbaumallee 45
59557 Lippstadt
01707545045
michael.bruns@die-linke-lippstadt.de

Waldemar Domanski
02941 658381
01749847579

Martin Rediker
02941 59409
mrediker@web.de

Monika Steltemeier
015124112802
m.steltemeier@web.de

Sabine Krämer