Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE im Rat der Stadt Warstein

Warsteiner Anzeiger 26. Juni

DIE LINKE im Rat der Stadt Warstein

Warstein: Ohne das Ende der Steinindustrie bleibt Aufenthaltsqualität beschädigt

Westfalenpost 25. Juni

In der Stadtratssitzung am Montag wurde auch über die zukünftige Stadtentwicklung in Warstein abgestimmt.

Bis 2025 soll die Aufenthaltsqualität durch Wäster-Terrassen, Wasserläufe auf dem Marktplatz usw. erheblich verbessert werden.
Wir finden diese Verbesserungen ergeben nur Sinn, wenn ein Ende des Steinabbaus geplant ist. Solange Luftqualitäten schlechter als im Ruhrgebiet sind, bringen das Freilegen der Range und weitere Umbauten ziemlich wenig.
Viele Vorschläge vom Planungsbüro Junker und Kruse sind in unserem Zukunftskonzept, das es schon seit 2009 gibt, ebenfalls beschrieben. Unser Ansatz ist allerdings eine Innerstädtische Entlastungsstraße und ein absehbares Ende der Steinindustrie!


Ratsmitglied Hans-Otto Spanke

Hans-Otto Spanke   
Walkemühle 30   
59581 Warstein   
02902 51743   
01707808051
hansotto.spanke@die-linke-warstein.de

Konzept für die Zukunft von Warstein