Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Stadtrats- und Bürgermeisterwahl in der Stadt Soest

Am 25. Mai mit allen Stimmen DIE LINKE!

CO2-Neutralität durch erneuerbare Energien!

Der Bestand an Photovoltaikanlagen muss gefördert und ausgebaut werden. Die Stadtwerke sollen ihr Engagement in regenerative Stromerzeugung verstärken. Nur ein Bruchteil des Windkraftpotenzials wird in Soest bisher genutzt, weshalb die Ausweisung weiterer Anlagenstandorte geprüft werden sollte. Neue Windkraftanlagen sollen vorzugsweise da errichtet werden, wo sie auf Akzeptanz der Bevölkerung treffen.

Sozial-ökologische Mobilitätswende!

Der ÖPNV muss zum Erreichen der Klimaziele gestärkt werden: bessere Taktung, dichteres Netz. Langfristig sollte der ÖPNV für alle kostenlos werden. Die Parkplätze in der Innenstadt sollten langfristig aufgehoben werden, um den Individualverkehr zu erschweren. Radwege sollten auf die asphaltierten Straßen verlegt werden. Dadurch wird die Straße verengt, der Autoverkehr verlangsamt und das zügige Radfahren erleichtert.

Zweite Gesamtschule für Soest!

Jahr für Jahr müssen Schüler*innen bei der Gesamtschule abgewiesen werden, weil sie nur 120 neue Schüler*innen aufnehmen kann. DIE LINKE setzt sich seit Jahren für die Schaffung einer zweiten Gesamtschule in Soest ein. Die Sekundar- und Realschule sowie die Gymnasien sollen zu einem gebundenen Ganztagsunterricht übergehen. Nach einer Übergangszeit sollen diese Schulen auslaufen und ihre Gebäude in weitere Gesamtschulen einbezogen werden.

Soest handlungsfähig halten!

Der Schuldenberg der Stadt beträgt 120 Mio Euro. Jährlich belaufen sich die Zinszahlungen an die Banken auf 5 Mio Euro. Unvorhergesehene Mehreinnahmen müssen zum Schuldenabbau verwendet werden, um die Stadt handlungsfähig zu halten. Gewerbesteuern sind Steuern auf den Gewinn eines Unternehmens. Um die weitere Verschuldung der Stadt zu verhindern, muss die Gewerbesteuer erhöht werden.

Bezahlbares Wohnen für alle!

Der soziale Wohnungsbau muss fester Bestandteil der Stadtentwicklung sein und die gesamte Fläche der Stadt einbeziehen und nicht auf einzelne Stadtteile begrenzt sein. Zwei Jahrzehnte lang, kam der soziale Wohnungsbau in Soest zu kurz. Auch durch Abgabe von preisgünstigem, subventioniertem Bauland für sozialen Wohnungsbau an willige Baufirmen kann eine höhere Quote an preisgünstigen Wohnungen erreicht werden.

SoestPass ausbauen!

Um die Stigmatisierung und dem ständigen neuen Marathon zur Erlangung von Sozialtarifen und Vergünstigungen zu begegnen, setzt sich DIE LINKE ein für die Ausweitung des Sozialpasses für Menschen mit Einkommen unterhalb des Pfändungsfreibetrages.
Der Zugang zu kommunalen Einrichtungen ist kostenfrei zu stellen. Der SoestPass soll eine Ermäßigung bei VHS-Kursen, in der Musikschule usw. von mindestens 50 % bieten.

Innenstadt autofrei!

Das Durchfahren der Innenstadt von der einen zur anderen Seite sollte baulich verhindert werden, zB durch Sperrung des Potsdamer Platzes in Höhe des REWE Marktes. Die sog. Schleifen-Lösungen sollten in Sackgassen-Lösungen umgebaut werden. Langfristig soll die Einfahrt in die Innenstadt nur noch für Anlieger frei sein. Der ÖPNV sollte im Innenstadtbereich kostenlos werden, damit eine autofreie Innenstadt möglich wird.

Winfried Hagenkötter
WINFRIED HAGENKÖTTER ALS BÜRGERMEISTER!

"Ich möchte, dass Natur und Klima auch für nachfolgende Generationen erhalten bleiben. Wichtig ist mir, dass die Teilhabe am sozialen, kulturellen, politischen, schulischen und sportlichen Leben für alle Menschen möglich sein soll.
Wir brauchen mehr Förderung des sozialen Wohnungsbaus, eine Ausweitung des SoestPasses, eine zweite Gesamtschule, kostenlose KiTa-Plätze, ein Jugendparlament und einen kostenlosen ÖPNV!"

Winfried Hagenkötter

Privatisierung verhindern! Klinikum retten!

Das stadteigene Klinikum Stadt Soest ist ein Krankenhaus der Regel- und Grundversorgung. Es stellt sicher, dass Menschen in Soest alle grundsätzlichen Behandlungsmöglichkeiten und Dienstleistungen der Gesundheitsversorgung vor Ort in Anspruch nehmen können. Der Erhalt des Klinikums in kommunaler Hand hat höchste Priorität für DIE LINKE, denn Gesundheit ist keine Ware!

Kultur ist wichtiger!

Kultur ist eine Grundlage persönlicher Selbstentfaltung und gesellschaftlicher Teilhabe. Sie allen Menschen zugänglich zu machen, ist unsere Forderung. Eine hoch entwickelte kulturelle Infrastruktur und eine lebendige „Freie Szene“ erhöhen die Lebensqualität in unserer Stadt. Kulturförderung muss weiterhin kommunales Selbstverständnis sein. Deshalb setzen wir uns konsequent für die Förderung des Bürgerzentrums Alter Schlachthof ein.

Bildung gebührenfrei!

Eltern müssen Berufsleben und aktive Kindererziehung miteinander vereinbaren können. Dazu müssen sämtliche öffentliche Bildungsangebote und Leistungen für Kinder kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die Elternbeiträge für Ganztagsschulen und KiTas sollen abgeschafft werden. In einem ersten Schritt wollen wir die Beiträge für die unterste beitragspflichtige Einkommensgruppe bis 37.000 Euro abschaffen.

Winfried Hagenkötter

Listenplatz 1 für die Stadtratswahl

Winfried Hagenkötter
Winfried Hagenkötter
  • Wahlbezirk 15 (Gemeindehaus St. Bruno/Ehem. Landesbetrieb)
  • Bürgermeisterkandidat
  • Geschäftsführer des AStA der Fachhochschule Münster
  • 51 Jahre, verheiratet

    "Als Bürgermeisterkandidat biete ich eine Alternative zur unsozialen Politik. Der soziale Wohnungsbau hat in Soest nicht den Stellenwert, den er bei dem knappen Wohnungsangebot haben müsste. Die Mieten gehen durch die Decke. Da besteht dringender Handlungsbedarf!"

Winfried Hagenkötter
Paderborner Landstr. 30
59494 Soest
02921 5901059
0160 5688902
winfried.hagenkoetter@die-linke-soest.de

Iris Fenzlein

Listenplatz 2 für die Stadtratswahl

Iris Fenzlein
Iris Fenzlein
  • Wahlbezirk 2 (Aldegrever Gymnasium)
  • Fachkinderkrankenschwester
  • 60 Jahre, geschieden, ein Kind

"Die konservative Mehrheit im Rat hat die Ausrufung des Klimanotstands verhindert. Dabei sind die Auswirkungen des Klimawandels immer spürbarer. Wir brauchen effektivere und stärkere Maßnahmen als bisher!"

Iris Fenzlein
Grüne Hecke 18
59494 Soest
02921 84006
01704740220
iris.fenzlein@die-linke-soest.de

Yvonne Albrecht

Listenplatz 3 für die Stadtratswahl

Yvonne Albrecht
Yvonne Albrecht
  • Wahlbezirk 10 (Klinikum Stadt Soest)
  • Konditoreifachverkäuferin
  • 43 Jahre, geschieden, vier Kinder

"Jahr für Jahr müssen Schülerinnen und Schüler von der Hannah-Arendt-Gesamtschule weggeschickt werden, weil sie jährlich nur 120 Neuzugänge aufnehmen kann. Soest muss endlich eine 2. Gesamtschule erhalten!"

Yvonne Albrecht
Burrichterweg 23
59494 Soest
0176 30720661
yvonne.albrecht@die-linke-soest.de

 


Liste für den Stadtrat:

Die Kandidatinnen und Kandidaten der LINKEN

1. Winfried Hagenkötter
2. Iris Fenzlein
3. Yvonne Albrecht
4. Heinrich Georg Bathen
5. Monika Lause
6. Roland Linnhoff
7. Annegret McKervey
8. Bernd Grüttner
9. Herbert Schauerte
10. Donald Rowat
11. Manfred Schamp

Programm für Soest:

Programm für Soest

Nachrichten aus Soest und Werl

DIE LINKE Ortsverband Soest-Werl

Soest-Werl: Ortsvorstand komplett

Auf einer Mitgliederversammlung am 24.07. hat der Ortsverband DIE LINKE Soest-Werl weitere Mitglieder für seinen Vorstand nachgewählt. Der bisherige Vorstand aus Bärbel Prünte (Werl), Heinrich Bathen (Soest) und Roland Linnhoff (Soest) wurde um drei weitere Mitglieder ergänzt: Yvonne Albrecht (Soest), Iris Fenzlein (Soest) und Winfried Hagenkötter (Soest). Weiterlesen


DIE LINKE. Ortsverband Soest-Werl

Frauentag in Soest: Ein Feiertag!

Und wieder war am (Freitag) 8. März der Weltfrauentag. Der internationale Frauentag geht in Deutschland auf Clara Zetkin zurück. Damals ging es hauptsächlich um das Frauenwahlrecht. Heute verdienen noch vielerorts Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld als Männer. In Berufen, die viele Frauen aufweisen, wird schlechter bezahlt z. B. in der Pflege. Dieses Jahr machen wir darauf aufmerksam und... Weiterlesen


DIE LINKE. Ortsverband Soest-Werl

Soest-Werl: Nachwahlen zum Ortsvorstand

Am 26. Februar fanden Nachwahlen zum Ortsvorstand Soest-Werl statt. Gewählt wurde Roland Linnhoff (Soest). Der Vorstand besteht nun aus Bärbel Prünte (Werl), Heinrich Georg Bathen und Roland Linnhoff (beide Soest). Viel Erfolg! Weiterlesen


DIE LINKE. Ortsverband Soest-Werl

Kirmesbummel

Wie jedes Jahr bummelte der Ortsverband Soest-Werl auch 2018 über die Allerheiligenkirmes in Soest.  Weiterlesen


DIE LINKE. Ortsverband Soest-Werl

Soester Infostand zum Bücherbus mit der Linksjugend

Heute am 24.03.2018 waren die Linksjugend [´solid] Kreis Soest zusammen mit der LINKEN in der Soester Fußgängerzone um mit einen Infostand auf die Fehler in unserem Bildungssystem aufmerksam zu machen. Weiterlesen


DIE LINKE. Ortsverband Soest-Werl

Nelken für die Frauen

Am internationalen Frauentag, 8. März, informierte DIE LINKE unterstützt von der Linksjugend [´solid] an ihrem Infostand in der Soester Fußgängerzone über die leider noch immer vorhandene Benachteiligungen der Frau in unserer Gesellschaft. Weiterlesen


DIE LINKE. Ratsfraktion Soest

DIE LINKE fordert ein Jugendparlament für die Stadt Soest

Die Fraktion DIE LINKE im Soester Stadtrat setzt sich für mehr Mitbestimmung von Jugendlichen in der Kommunalpolitik ein. Weiterlesen