Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Ratsfraktion Soest

Soest: 100 unbegleitete Minderjährige aufnehmen!

In der nächsten Frage der Woche des Soester Anzeiger geht es um das Thema Geflüchtete und die Aufnahmewilligkeit der Stadt Soest. Da wir als LINKE Stadtratsfraktion immer nur 460 Zeichen Platz in der Zeitung bekommen, veröffentlichen wir hier unsere längere Antwort:

Soester Anzeiger - Frage der Woche

Die Soester Bürgerinnen und Bürger haben schon in der Vergangenheit ihre Hilfsbereitschaft gezeigt und viele Geflüchtete mit offenen Armen empfangen. Die Stadt Soest hat sowohl genügend Kapazitäten an Unterbringungsmöglichkeiten als auch immer noch einen hohen Anteil an solidarischen Menschen in ihren Mauern, die eine Aufnahme von Geflüchteten und speziell von unbegleiteten Minderjährigen befürworten.

Die konservativen Parteien im Stadtrat versuchen immer wieder durch einen unwürdigen Schlingerkurs Solidarität vorzugaukeln, ohne sich auf konkrete Zusagen festlegen zu lassen.

Wir sind konkret: DIE LINKE schlägt vor, dass die Stadt Soest etwa 100 unbegleitete Minderjährige aufnimmt und ihnen Schutz gewährt.

 


Ratsmitglied Winfried Hagenkötter

Fraktionsvorsitzender
Winfried Hagenkötter
Paderborner Landstr. 30
59494 Soest
02921 5901059
0160 5688902
winfried.hagenkoetter@die-linke-soest.de

Ratsmitglied Iris Fenzlein

Iris Fenzlein
Grüne Hecke 18
59494 Soest
02921 84006
01704740220
iris.fenzlein@die-linke-soest.de

Fraktionssitzungen

I.d.R. montags um 18:15 Uhr
Ulricherstraße 39
59494 Soest