Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Warstein-Möhnesee

Möhnesee: Gemeindeverwaltung sorgt für Ärgernis

Möhnesee ist sicherlich eine der schönsten Gemeinden im Kreis Soest. Leider gibt es hier aber eine der schlechtesten Gemeindeverwaltungen. Eine derart unfreundliche Verwaltung habe ich noch nicht erlebt, das reicht von der Gebührenerhebung für politische Infostände bis zum Vertreiben von Parkplätzen. Jetzt kommt noch das Verschicken von Pfändungsbescheiden an ein Mitglied der Partei DIE LINKE hinzu!

Der Anlass ist, dass Wahlplakate nach der Bundestagswahl nicht zeitgerecht abgehängt wurden. Für alle anderen Gemeinden und Städte ist es kein Problem, wenn die Plakate mal ein paar Tage länger hängen, für Möhnesee ist es anscheinend allerdings ein Riesenskandal!

Meine in Möhnesee wohnende Parteifreundin hatte die Plakate aufgehängt und kannte damit die genauen Standorte, war aber nach der Bundestagswahl ein paar Tage in Urlaub. Die Gemeindeverwaltung rief sie im Urlaub an und verlangte das sofortige Abhängen der Plakate. Meine Parteifreundin sagte zu, in zwei Tagen wieder vor Ort zu sein und dann umgehend die Plakate abzunehmen. Das reichte der Verwaltung aber nicht, und die Plakate wurden vom Bauhof sofort entfernt.

Wochen später bekamen wir dann eine Rechnung über das Abhängen von einer sehr großen Anzahl an Plakaten, die wir nicht nachvollziehen konnten. Mein Angebot, die Rechnung zu halbieren oder nachzuweisen, an welchen Standorten Plakate abgehängt wurden, fand keine Resonanz. Mehrfach habe ich die Verwaltung darauf hingewiesen, uns als Partei die Rechnung zu schicken, nein, das machte man natürlich nicht. Man hält sich lieber an eine Privatperson, da kann man ja mit Pfändung Druck machen und dafür sorgen, dass die Person dann nicht mehr kreditwürdig ist!

Wir haben jetzt bezahlt, um den Druck von unserer Parteifreundin zu nehmen. Nach wie vor finden wir die Vorgehensweise der Gemeinde Möhnesee aber nicht angemessen und daher nicht in Ordnung!

Manfred Weretecki,
Kreisvorsitzender und ein Sprecher des Ortsverbandes Warstein-Möhnesee