Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Ratsfraktion Lippstadt

Lippstadt: Mehr und bessere Hundewiesen gefordert!

Auf Anregung von Hundehaltern im Lippstädter Süden stellten wir den Antrag, die einzige städtische Hundewiese im Grünen Winkel an der Esbecker Straße einzuzäunen, damit Hundehalter ihre Tiere unbeschwert von der Leine lassen können und eine Gefährdung durch frei laufende Hunde vermieden wird. Zudem sollte Wohnpark Süd eine weitere Hundewiese eingerichtet werden und geprüft werden, wo noch Hundewiesen im Stadtgebiet eingerichtet werden könnten.

Am 14. November hat der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss unseren Antrag beraten und abgelehnt. Es gab nur teilweise Unterstützung von den Grünen. Wir finden es moralisch nicht okay, dass die Herrchen und Frauchen der Lippstädter Hunde jährlich 315.000 Euro Hundesteuer bezahlen, aber die Stadt nichts für die Hundehalter tun will.

Unser Antrag im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Ausschussvorsitzender Fürstenberg!
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Sommer!
 
Die Fraktion DIE LINKE beantragt, den Tagesordnungspunkt "Hundewiesen" auf die Tagesordnung des Bau- , Umwelt- und Verkehrsausschuss der Sitzung am 10.10.2018 zu nehmen.

Es gilt eine Anleinpflicht für Hunde auf öffentlichen Verkehrsflächen und in Anlagen. Hundehalterinnen und Hundehaltern sollten jedoch die Möglichkeit haben, ihren Tieren artgerechte Bewegungsmöglichkeiten zu bieten, ohne andere zu gefährden. 

Es gibt private und entgeltliche Freilaufmöglichkeiten für Hunde in Lippstadt, diese sind aber nicht für die Allgemeinheit nutzbar und haben eingeschränkte Öffnungszeiten. Deshalb sehen wir hier Handlungsbedarf durch die Stadt.  

Die einzige städtische Hundewiese im Grünen Winkel an der Esbecker Straße ist je nach Jahreszeit wegen Überschwemmung oder Vereisung nicht als Hundewiese nutzbar. Sie ist auch nicht eingefriedet, so besteht für den Verkehr auf den angrenzenden Wegen im Grünen Winkel und auf der Esbecker Straße eine Gefährdung durch frei laufende Hunde. Hundehalter können deshalb ihre Tiere nicht unbeschwert von der Leine lassen. Eine Beschilderung, die Passanten auf frei laufende Hunde hinweist, haben wir nicht gefunden. Wir schlagen vor, die Hundewiese einzuzäunen.  

Anwohnerinnen und Anwohner im Wohnpark Süd haben angeregt im Sport- und Freizeitpark Wohnpark Süd südlich des Viktoria-Fußballplatzes eine eingezäunte Hundewiese auszuweisen. Wir bitten dies zu prüfen. Liste mit 41 Unterschriften von Bürgerinnen und Bürgern hauptsächlich aus dem Lippstädter Süden anbei.

DIE LINKE beantragt, dass der Ausschuss beschließen möge: 

  • Die Hundewiese im Grünen Winkel wird in geeigneter Weise eingefriedet. 
  • Im Sport- und Freizeitpark Wohnpark Süd wird eine einzufriedende Hundewiese ausgewiesen. 
  • Die Verwaltung wird gebeten, die Ausweisung von weiteren eingefriedeten Hundewiesen im Stadtgebiet zu prüfen und dem Ausschuss zu berichten.

Der zuständige Fachausschuss hat sich zuletzt 2000/2001 mit dem Thema befasst, es ist unseres Erachtens an der Zeit nachzufassen.

Dateien