Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Kreisvorstandsmitglied Bärbel Prünte (Werl) war am 19. Januar in Dortmund dabei

Frankreich in Aufruhr – die Proteste der Gelbwesten

Veranstaltung in Dortmund

DIE LINKE. Dortmund lädt ganz herzlich ein zum ersten Roten Freitag im Jahr 2019.

Zu Beginn der Bewegung im November 2018 waren die „Gilets Jaunes“ (Gelbwesten) Ausdruck eines Widerstands gegen eine neue Zusatzsteuer auf Treibstoff, doch im
Verlauf der Wochen ist daraus eine allgemeine Bewegung gegen die Regierung und den Präsidenten Macron gewachsen. Soziale Forderungen rücken immer mehr in
den Vordergrund.
Viele Medien bezeichnen die Proteste als die heftigsten in Frankreich seit 50 Jahren. Im Mai 1968 hatte eine breite Massenbewegung aus Arbeiter*innen und Studierenden
den Präsidenten Charles de Gaulle zur Flucht nach Deutschland gezwungen. Heute lautet die Parole „Macron muss weg!“ und die Menschen auf der Straße sprechen
von einem „neuen 68“.
Wir wollen die aktuellen Proteste in Frankreich unter einer linken Perspektive betrachten. Gibt es in Deutschland Potenzial für ähnliche Proteste? Darüber
wollen wir diskutieren.

Referenten:
Hajo Koch
Jens Jaschik

Verwandte Links

  1. https://www.dielinke-dortmund.de/nc/termine/partei/detail/news/roter-freitag-im-januar-frankreich-in-aufruhr-die-proteste-der-gelbwesten/