Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Ratsfraktion Lippstadt

Die Tonnagebeschränkung in der Stirper Straße kommt wieder!

Gute Entscheidung des Bauausschusses am 18. Januar!

Es geht nicht ums Sankt-Florian-Prinzip sondern darum was hilft oder nicht hilft. Dreck verteilen hilft nicht! Er wird dadurch nicht weniger.
Um zu verhindern, dass der Verkehr künftig wegen der möglichen Umweltzone in Erwitte zum Beispiel über Stirpe und durch Wohngebiete fährt, lässt man den Verkehr
 jetzt seit 2013 über Stirpe und durch Wohngebiete fahren. Der Schwerlastverkehr gehört auf B1, B55 und B55n und die Emissionen müssen sinken.
Die Bananenschale muss weg statt sie hin und her zu schieben! DIE LINKE war immer gegen die Aufhebung der Tonnagebeschränkung in der Stirper Straße in Lippstadt. Wir stimmen immer konsequent gegen Lärm, Erschütterungen und Staub!
Wir hoffen es bleibt dabei und der Stadtrat nimmt die Entscheidung des Bauausschusses nicht zurück.

Verwandte Nachrichten

  1. 14. August 2016 Fragen der LINKEN: Lkw in Stirper Straße, Glasdach, Sicherheitslage und Flüchtlingsheime
  2. 1. Juli 2013 Keine freie Fahrt für Lkw durch die Stirper Straße!