Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Von links: Kreisvorsitzende Christel Spanke, Kandidat im Ostkreis Michael Bruns, Kreisvorsitzender Manfred Weretecki und Kandidat im Westkreis Winfried Hagenkötter

DIE LINKE. Kreis Soest

DIE LINKE soll mit Hagenkötter und Bruns wieder in den Landtag

DIE LINKE hat ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2017 im Kreis Soest aufgestellt. Im Landtag wird wieder eine klare Stimme für soziale Gerechtigkeit gebraucht.

Michael Bruns wird im östlichen Wahlkreis 120 ins Rennen geschickt und bekam zudem das einstimmige Votum für die Landesliste zu kandidieren. Er ist 43 Jahre alt, Werkzeugmechaniker, Betriebsrat, Gewerkschafter sowie Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Stadtrat von Lippstadt. "Wir dürfen nicht hinnehmen, dass die Kinderarmut in NRW zunimmt und prekäre Beschäftigung - seien es Minijobs, Leiharbeit oder Befristungen - zur Norm werden. Wir brauchen ein Mindestlohngesetz für NRW mit einer Lohnuntergrenze von 12 Euro," fordert Bruns.

Winfried Hagenkötter tritt im Wahlkreis 119, also dem westlichen Kreisgebiet an. Er ist 47 Jahre alt, AStA-Geschäftsführer und Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Soester Stadtrat. "Die Wohnungsbauförderung ist gescheitert. Das Land und die Kommunen sollen stattdessen mit dem Bau von günstigen Wohnungen die Wohnungsnot bekämpfen. Wir brauchen eine neue gemeinnützige Landeswohnungsgesellschaft, " erklärt Winfried Hagenkötter.

Dateien