Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Ortsverband Lippstadt

Das muss drin sein: Gute Löhne und Betriebsrat auch bei KiK!

Am Freitag, dem 13. November zielte ein bundesweiter Aktionstag auf den Textildiscounter KiK ab, auch in der Geiststraße in Lippstadt. Schlechte Arbeitsbedingungen und besonders aggressives Vorgehen gegen Betriebsräte haben das Unternehmen ins Fadenkreuz der Kampagne „Jetzt schlägt`s 13 – schwarzer Tag für Horror-Arbeitgeber und Unrechtsanwälte“ gerückt. DIE LINKE verteilte vor der Filiale in Lippstadt Flugblätter.

“Das muss drin sein: Gute Löhne und Betriebsrat auch bei KiK! Schlimmste Ausbeutung in den Produktionsländern, Hungerlöhne in Deutschland und Repressionen gegen aktive Beschäftigte und Betriebsräte: KiK lässt wirklich nichts aus, um sich als asozialer Konzern einen Namen zu machen“, stellt Martin Rediker, ein Sprecher der Lippstädter LINKEN fest.
 
Der Aktionstag ist Teil der Kampagne „Jetzt schlägt`s 13 – schwarzer Tag für Horror-Arbeitgeber und Unrechtsanwälte“ des Vereins aktion./.Arbeitsunrecht e.V. und wird unterstützt vom Fachbereich Handel der Gewerkschaft ver.di, der Partei DIE LINKE. NRW und der Bewegungsstiftung.

Dateien