Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Picasa
Diskussion zur Pflege-Politik

DIE LINKE Kreis Soest

Bericht von der Pflegepolitik-Diskussion

Pflegebedürftige, Angehörige, Pflegekräfte und weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger diskutierten am 5. Oktober in Lippstadt auf Einladung der Partei DIE LINKE darüber, was gegen den Pflegenotstand getan werden muss. Die Arbeitsbedingungen sind hart und viele Pflegekräfte sind überlastet und müssen ihren Beruf nach wenigen Jahren aufgeben. In deutschen Krankenhäusern fehlen 100 000 Pflegekräfte. In der Altenpflege fehlen mindestens 40 000 Stellen. Die Bundesregierung tut zu wenig und will nur 13 000 Stellen schaffen. Pflegearbeit muss mehr wert sein: Kein Lohn in der Altenpflege darf unter 14,50 Euro pro Stunde liegen. Die eingeladene Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann war wegen einer Straßensperrung im Verkehr stecken geblieben und traf erst nach der Veranstaltung in Lippstadt ein, das hielt die Erschienenen nicht davon ab ihre Erfahrungen auszutatschen und rege zu diskutieren. DIE LINKE sammelt weiter Unterschriften für bessere Pflege und setzt ihre Kampagne für bessere Pflege fort.

Im Anschluss an die Diskussion zur Pflege sorgte der Hambacher Wald für Gesprächsstoff. Viele der Anwesenden wollen am 6. Oktober an der Kundgebung gegen die Abholzung des Hambacher Waldes teilnehmen. Sie wollen, dass der artenreiche Wald erhalten wird und aus der umweltschädlichen Braunkohlenverstromung ausgestiegen wird. Die gerichtliche Aufhebung des Demonstrationsverbot und der vorläufige Rodungsstopp für Hambacher Wald sollten die Kundgebung zu einer fröhlichen Veranstaltung werden lassen.

Verwandte Nachrichten

  1. 3. Oktober 2018 Lippstadt: Aktiv für bessere Pflege!

Verwandte Links

  1. https://www.pflegenotstand-stoppen.de/
  2. https://www.stop-kohle.de/