Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE und DIE SO! im Kreistag

Arbeitende Flüchtlinge werden mit Ausweisgebühren drangsaliert

Unsere Kreistagsfraktion fragte, ob geduldete Flüchtlinge, die keine Leistung mehr beziehen, weil sie in einem Beschäftigungsverhältnis stehen, bei jeder Verlängerung ihres Ausweises 62 Euro bezahlen müssen.

Die Antwort der Ausländerbehörde zeigt leider, dass geduldeten Flüchtlingen in unserem Land immer wieder Steine in den Weg gelegt werden. Gebühren für jede Verlängerung ihres Duldungsausweises zu verlangen, ist reine Schikane. Anstatt froh zu sein, dass Flüchtlinge ihren Lebensunterhalt durch Arbeit sichern, nimmt man ihnen hier wieder Geld ab.
Diese Kritik richtet sich nicht gegen die Ausländerbehörde in Soest, die ja nur Vorgaben
aus Berlin umsetzen müssen, sondern an die Politik der Bundesregierung, die nichts mehr mit der Willkommenskultur zu tun hat!

Dateien