Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Ratsfraktion Lippstadt

Familienpass ausbauen!

Kulturelle Teilhabe für alle

DIE LINKE. Ratsfraktion Lippstadt
Presseerklärung 27.04.2010

Familienpass ausbauen!

DIE LINKE. Ratsfraktion Lippstadt beantragt zur Jugendhilfeausschuss-Sitzung am 28.04.2010 den Lippstädter Familienpass auszubauen. Auch Menschen im Niedriglohnbereich sollen den Familienpass bekommen können. Die Ermäßigung soll von aktuell 50 % auf 70 % erhöht werden.

"Ein Hartz IV Empfänger kann sich einen Volkshochschulkurs für 100 Euro auch bei 50 % Ermäßigung nicht leisten, " so Ratsmitglied Burkhard Trahm. Der Fraktionsvorsitzende Michael Bruns befürchtet, dass die Zunahme prekärer Beschäftigung und anderer Armutsrisiken dazu geführt haben, dass sich arme Menschen z.B. einen Volkshochschulkurs, Musikunterricht oder den Besuch einer Kulturveranstaltung der Stadt trotz Ermäßigung nicht leisten können bzw. dass viele Menschen im Niedriglohnbereich die Voraussetzungen für den Familienpass nicht erfüllen, da sie wder keine Kinder haben noch Sozialleistungen beziehen.

DIE LINKE. Ratsfraktion Lippstadt hält es für notwendig den Familienpass auszubauen. "Arm ist, wer nicht mithalten kann, wer nicht mitmachen kann." So hat es Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen anlässlich der Auftaktveranstaltung zum Europäischen Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung 2010 auf den Punkt gebracht. Auch armen Menschen soll kulturelle Teilhabe, ein Theater- oder Freibadbesuch ermöglicht werden.

Dateien


So erreichen Sie uns

Ortsvorstand DIE LINKE. Lippstadt:

Sprecherinnen und Sprecher

Michael Bruns

Nußbaumallee 45
59557 Lippstadt
01707545045
michael.bruns@die-linke-lippstadt.de

Waldemar Domanski
02941 658381
01749847579
waldemar.domanski@die-linke-lippstadt.de

Martin Rediker
02941 59409
martin.rediker@die-linke-lippstadt.de

Monika Steltemeier
monika.steltemeier@die-linke-lippstadt.de