1. Mai 2017 DIE LINKE. Kreis Soest

Kein Windpark Arnsberger Wald

Michael Bruns

Antwortbrief an die Bürgerinitiative

Sehr geehrte Damen und Herren!

Gerne beziehe ich Stellung zu Ihrem Brief an die Landtagskandidaten:

Ich wünsche mir mehr Einflussmöglichkeiten und Gehör für die Bevölkerung. DIE LINKE Warstein-Möhnesee hat sich gegen den Windpark im Arnsberger Wald ausgesprochen, und so sehe ich das auch. Es darf nicht sein, dass der Naturpark den Profitinteressen einiger weniger geopfert wird und Natur zerstört wird.

DIE LINKE NRW will Waldgebiete großzügig für die natürliche Waldentwicklung zur Verfügung stellen. Wir wollen naturnahe Mischwälder fördern statt anfälliger Monokulturen. Wir begrüßen es, dass Fichten und andere gebietsfremde Baumarten im Arnsberger Wald, nach und nach einheimischen Laub- oder Laubmischwäldern weichen.

DIE LINKE NRW steht für den Ausbau der Windenergie. Windflächen sollen aber in Übereinstimmung mit den Anwohnerinnen und Anwohnern und den kommunalen Energieversorgern ausgewiesen werden. Ich lehne es ab, dass Windkraftanlagen im Naturpark Arnsberger Wald errichtet werden. Er ist weiter naturnah und ohne Windkraftanlagen zu gestalten.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen

Lippstadt, 18. März 2017

Michael Bruns,
Kandidat für DIE LINKE im Wahlkreis 120 Soest II